Zäsur Definition » Bedeutung und Anwendung in der Literatur

By ABZV

Eine Zäsur bezeichnet in der Literatur und der Musik eine markante Unterbrechung oder Pause, die den Rhythmus oder den Verlauf eines Textes oder einer Melodie deutlich verändert. Sie dient dazu, eine inhaltliche oder emotionale Wirkung zu erzeugen und dem Leser oder Zuhörer eine Atempause zu geben. Eine Zäsur kann beispielsweise durch einen Satz- oder Strophenwechsel, eine abrupte Veränderung des Tempos oder eine unerwartete Wendung im Inhalt entstehen. Sie hat die Funktion, die Aufmerksamkeit des Rezipienten zu lenken und ihm die Möglichkeit zu geben, das Geschehene zu reflektieren oder sich auf das Kommende vorzubereiten.

See also  Ökonomisch Definition » Was bedeutet der Begriff in der Wirtschaft?

Leave a Comment