Wann sind Quitten reif? » Tipps zur Ernte und Lagerung

By ABZV

Wussten Sie, dass Quitten eine der ältesten Kulturobstarten sind und bereits vor 6.000 Jahren von den Babylonier kultiviert wurden? Heute werden sie auch in unseren Gärten angebaut und zu leckeren und gesunden Gerichten weiterverarbeitet. Aber wann sind Quitten eigentlich reif und wie erntet man sie richtig? In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps zur Ernte und Lagerung von Quittenbaum.

Sortenvielfalt der Quitten

Quitten sind eine vielseitige Obstsorte, die in zwei Hauptgruppen unterteilt wird: Apfelquitten und Birnenquitten. Die Sortenvielfalt der Quitten ist beeindruckend und umfasst verschiedene Sorten, die hauptsächlich in der Region um den Iran und den Kaukasus zu finden sind.

Beim Pflücken von Quitten ist es wichtig, reife Früchte auszuwählen. Reife Quitten sind vollständig ausgefärbt und haben keinen flaumigen Pelz mehr. Das ideale Pflückzeitpunkt ist entscheidend für die Qualität und den Geschmack der Früchte.

Um Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Quitten Sorten zu geben, habe ich eine Tabelle mit einigen der beliebtesten Sorten und ihren Eigenschaften zusammengestellt:

Sorte Herkunft Geschmack Verwendung
Alkmene Deutschland Säuerlich-aromatisch Fruchtaufstriche, Desserts
Cydonia vulgaris Europa Süß-säuerlich Marmelade, Gelee, Kompott
Ericha Deutschland Süß, leicht säuerlich Backwaren, Likör

Die Sortenvielfalt der Quitten bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Geschmacksrichtungen und Aromen zu entdecken. Egal, für welche Sorte Sie sich entscheiden, stellen Sie sicher, dass die Früchte vollständig gereift sind, bevor Sie sie ernten.

Die Sortenvielfalt der Quitten.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften der Quitte

Quitten sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie enthalten mehr Vitamin C als Äpfel und weitere gesundheitsfördernde Stoffe, die die Quitte auch in der Heilkunde interessant machen. Der Saft aus Quittenkernen, auch “Quittenschleim” genannt, kann äußerlich bei Wunden und Sonnenbrand sowie innerlich bei Husten, Fieber, Darm- und Magenschleimhautentzündungen helfen. Die in den Samen enthaltenen Schleimstoffe sind bekannt für ihre heilende Wirkung.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Quitte machen sie zu einer wertvollen Frucht in der Naturheilkunde. Quitten enthalten eine Vielzahl von Nährstoffen und Verbindungen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. Hier sind einige der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile der Quitte:

Nährstoffreiche Quitten

Quitten enthalten mehr Vitamin C als Äpfel, was gut für das Immunsystem ist und als Antioxidans wirkt. Sie enthalten auch Ballaststoffe, Kalium, Magnesium und Eisen, die alle wichtige Funktionen im Körper unterstützen.

Quittensaft als Heilmittel

Der Saft aus Quittenkernen, auch bekannt als “Quittenschleim”, hat eine lange Tradition als Heilmittel. Der Schleim hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann äußerlich bei Wunden, Verbrennungen oder Sonnenbrand angewendet werden, um die Heilung und Regeneration der Haut zu fördern. Innerlich eingenommen kann der Quittenschleim bei Husten, Fieber, sowie bei Entzündungen der Darm- und Magenschleimhaut Linderung bringen.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Quittensafts machen ihn zu einem wertvollen natürlichen Heilmittel.

Quittensamen für die Naturheilkunde

Die Samen der Quitte enthalten Schleimstoffe, die für ihre heilende Wirkung bekannt sind. Diese Schleimstoffe können helfen, entzündete Gewebe im Magen-Darm-Trakt zu beruhigen und Schmerzen zu lindern. In der Naturheilkunde werden Quittensamen häufig bei Magen- und Darmschleimhautentzündungen sowie bei Halsschmerzen eingesetzt.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Quitte machen sie zu einer vielseitigen und wertvollen Frucht für die Naturheilkunde und die allgemeine Gesundheit.

Gesundheitsvorteile der Quitte
Mehr Vitamin C als Äpfel
Ballaststoffreich und gut für die Verdauung
Enthält wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Eisen
Quittenschleim äußerlich bei Wunden und Verbrennungen anwendbar
Quittenschleim innerlich bei Husten, Fieber und Darm- und Magenschleimhautentzündungen hilfreich
Quittensamen bei Magen- und Darmschleimhautentzündungen sowie Halsschmerzen eingesetzt

Erntezeitpunkt für Quitten

Quitten reifen im Oktober und müssen vor dem ersten Frost geerntet werden. Der richtige Erntezeitpunkt hängt von der Sorte, der Witterung und der weiteren Verarbeitung ab. Reife Quitten erkennt man daran, dass sie vollständig ausgefärbt sind und keinen flaumigen Pelz mehr haben. Der Pektingehalt ist zu Beginn der Reife am höchsten, was den idealen Zeitpunkt für die Ernte von Quitten für Marmelade oder Gelee markiert.

Um den richtigen Erntezeitpunkt zu bestimmen, sollte man die Baumreife der Quitten beachten. Dies bedeutet, dass die Quitten auf natürliche Weise vom Baum fallen oder sich leicht abdrehen lassen, wenn sie reif sind. Die Früchte sollten fest und unbeschädigt sein, um eine optimale Lagerfähigkeit zu gewährleisten.

Ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung des Erntezeitpunkts ist auch die gewünschte Verwendung der Quitten. Wenn Sie Marmelade oder Gelee herstellen möchten, sind Quitten am besten zu ernten, wenn sie noch leicht fest und ihr Pektingehalt am höchsten ist. Für den frischen Verzehr oder die Verarbeitung zu anderen Produkten wie Kompott oder Saft können auch etwas reifere Quitten verwendet werden.

Es ist ratsam, die Quitten regelmäßig zu kontrollieren und den Erntezeitpunkt nicht zu verpassen, da überreife Früchte an Qualität verlieren und schneller verderben können. Eine gute Beobachtung der Früchte und ein gewisses Erfahrungswissen sind entscheidend, um den optimalen Erntezeitpunkt für Quitten zu bestimmen.

See also  Versalzen was tun » Tipps und Tricks zur Rettung von versalzenen Gerichten

Tipps zur Ernte von Quitten

Quitten sollten schonend geerntet werden, um Druck- und Faulstellen zu vermeiden. Vollreife Früchte lassen sich in der Regel leicht vom Baum abdrehen. Es ist wichtig, Quitten mit Stängel zu ernten, wenn sie gelagert werden sollen. Früchte mit Druckstellen oder Fallobst sollten schnellstmöglich verarbeitet werden.

Tipps zur schonenden Ernte von Quitten

  • Achten Sie darauf, reife Quitten auszuwählen, die vollständig ausgefärbt sind und keinen flaumigen Pelz mehr haben.
  • Vermeiden Sie es, die Früchte mit Gewalt vom Baum zu ziehen – sie sollten sich leicht abdrehen lassen.
  • Ernten Sie die Quitten mit Stängel, wenn Sie sie lagern möchten. Der Stängel dient als Griff und verhindert Druckstellen.
  • Schonendes Ernten hilft dabei, Schäden an den Früchten zu vermeiden und ihre Qualität zu erhalten.

Ein Beispiel für eine schonende Ernte von Quitten:

Schritt Anleitung
1 Suchen Sie nach vollreifen Quitten, die eine goldgelbe Farbe haben.
2 Greifen Sie die Quitten vorsichtig am Stängel und drehen Sie sie sanft ab.
3 Legen Sie die geernteten Quitten vorsichtig in einen Korb oder eine Kiste.
4 Sortieren Sie eventuell beschädigte oder unreife Quitten aus und verwenden Sie sie sofort.

Die richtige Ernte von Quitten ist entscheidend, um hochwertige Früchte zu erhalten, die sich gut lagern und weiterverarbeiten lassen. Durch schonendes Ernten können Sie sicherstellen, dass Ihre Quitten lange haltbar sind und ihren vollen Geschmack entfalten.

Lagerung von Quitten

Um die Haltbarkeit von Quitten zu verlängern, ist es wichtig, sie nach der Ernte korrekt zu lagern. Hier finden Sie einige Tipps zu den optimalen Lagerbedingungen für Quitten.

Die ideale Lagertemperatur

Quitten können nach der Ernte weiter nachreifen, wenn sie in einem kühlen Ort gelagert werden. Die ideale Lagertemperatur für Quitten liegt zwischen null und zwei Grad Celsius.

Lagerfähigkeit von Quitten

Quitten sind in der Regel bis zu drei Monate lagerfähig. Jedoch ist zu beachten, dass höhere Lagertemperaturen dazu führen, dass Quitten schneller verderben.

Aufbewahrung von Quitten

Bei der Lagerung von Quitten ist es wichtig, sie getrennt von anderem Obst aufzubewahren. Das intensive Aroma der Quitten kann nämlich auf andere Früchte übergehen und deren Geschmack beeinflussen.

Quitten können auf verschiedene Arten gelagert werden:

  • In einem kühlen Keller oder einem kühlen Raum mit entsprechender Temperatur
  • In einem feuchten Tuch eingewickelt, um das Austrocknen der Früchte zu verhindern
  • In einer offenen Kiste oder einem Korb, der eine gute Luftzirkulation ermöglicht

Um die Qualität der gelagerten Quitten zu überprüfen, sollten sie regelmäßig kontrolliert werden. Aussortiert werden sollten Quitten mit Schad- oder Faulstellen, um eine Ausbreitung auf die anderen Früchte zu verhindern.

Halten Sie sich an diese Lagerbedingungen, um sicherzustellen, dass Ihre Quitten möglichst lange frisch und genießbar bleiben.

Quittenverarbeitung und -rezepte

Quitten sind äußerst vielseitig und eignen sich hervorragend zur Herstellung einer Vielzahl von köstlichen Speisen und Getränken. Hier sind einige beliebte Quittenrezepte und Verarbeitungsmethoden:

Marmelade und Gelee

Quittenmarmelade und -gelee sind klassische Zubereitungen, die den natürlichen Geschmack der Quitten perfekt einfangen. Die fruchtige Süße und das Aroma der Quitten harmonieren wunderbar mit Brot, Toast und Gebäck. Hier ist ein einfaches Rezept für Quittenmarmelade:

Zutaten: Anleitung:
1 kg reife Quitten 1. Schälen und entkernen Sie die Quitten.
500 g Zucker 2. Die Quitten in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben.
1 Zitrone 3. Den Saft einer Zitrone hinzufügen und alles gut vermischen.
Wasser 4. Die Mischung zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Quitten weich sind und der Saft eindickt.
5-6 Einmachgläser 5. Die Marmelade in sterilisierte Gläser füllen und fest verschließen.
6. Im Kühlschrank aufbewahren und genießen.

Kompott und Süßmost

Quittenkompott ist eine erfrischende und gesunde Option, die sich perfekt als Dessert oder Snack eignet. Es kann warm oder kalt serviert werden und schmeckt köstlich mit Joghurt oder Eiscreme. Hier ist ein einfaches Rezept für Quittenkompott:

  1. Schälen und entkernen Sie die Quitten.
  2. Schneiden Sie die Quitten in kleine Stücke und geben Sie sie in einen Topf.
  3. Fügen Sie Wasser und Zucker hinzu und bringen Sie die Mischung zum Kochen.
  4. Reduzieren Sie die Hitze und lassen Sie das Kompott köcheln, bis die Quitten weich sind und der Saft eingedickt ist.
  5. Servieren Sie das Quittenkompott warm oder kalt.

Süßmost ist eine erfrischende und gesunde Alternative zu Limonade. Hier ist ein einfaches Rezept für Quittensüßmost:

  • Pressen Sie den Saft von 1 kg reifen Quitten aus.
  • Geben Sie den Saft in einen Topf und fügen Sie Wasser und Zucker hinzu.
  • Erhitzen Sie die Mischung und rühren Sie, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Entfernen Sie den Süßmost vom Herd und lassen Sie ihn abkühlen.
  • Servieren Sie den Süßmost gekühlt und genießen Sie ihn als erfrischendes Getränk.
See also  Bronchitis ansteckend wie lange » Symptome, Dauer und Übertragung

Quittenlikör

Quittenlikör ist eine leckere und aromatische Spirituose, die sich hervorragend als Digestif oder zum Mixen von Cocktails eignet. Hier ist ein einfaches Rezept für Quittenlikör:

  1. Schälen und entkernen Sie die Quitten.
  2. Schneiden Sie die Quitten in kleine Stücke und geben Sie sie in ein Glas mit Schraubverschluss.
  3. Fügen Sie Zucker und Korn hinzu, bis die Quitten vollständig bedeckt sind.
  4. Verschließen Sie das Glas und lassen Sie den Likör mindestens 4 Wochen lang an einem kühlen und dunklen Ort ziehen.
  5. Sieben Sie den Likör ab und füllen Sie ihn in eine saubere Flasche.
  6. Der Quittenlikör ist nun bereit zum Genießen.

Die Verwendung von Quitten in Backrezepten verleiht Ihren Kuchen, Torten und Gebäck eine einzigartige süße Note. Probieren Sie doch einmal ein Rezept für Quittenkuchen oder Quittentarte aus und lassen Sie sich von dem besonderen Geschmack überraschen.

Auch die Schale der Quitten kann weiterverwendet werden. Sie können die Schale trocknen und für selbstgemachte Lufterfrischer oder Kräutertee-Mischungen verwenden. Die getrocknete Schale verströmt einen angenehmen Duft und enthält wertvolle ätherische Öle.

Quitten sind also nicht nur lecker, sondern bieten auch eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verarbeitung und Zubereitung. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und entdecken Sie die vielfältigen Geschmacksnuancen und Einsatzmöglichkeiten der Quitte.

Gesundheitsvorteile von Quitten

Quitten sind nicht nur köstlich, sondern auch äußerst gesund. Sie enthalten eine Vielzahl von Nährstoffen, die unsere Gesundheit unterstützen.

Vitamin C

Quitten sind reich an Vitamin C, einem wichtigen Antioxidans, das das Immunsystem stärkt und vor freien Radikalen schützt.

Zink

Quitten enthalten auch Zink, ein essentielles Spurenelement, das für das reibungslose Funktionieren des Immunsystems und den Zellstoffwechsel wichtig ist.

Eisen

Eisen ist ein essentieller Bestandteil von roten Blutkörperchen, die Sauerstoff von den Lungen zu den verschiedenen Körpergeweben transportieren. Quitten enthalten Eisen, das zur Vorbeugung von Anämie beitragen kann.

Kupfer

Kupfer spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Bindegewebe, der Energieproduktion und der Aufnahme von Eisen. Quitten liefern auch dieses wichtige Spurenelement.

Mangan

Quitten enthalten Mangan, das an zahlreichen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt ist und zur Erhaltung gesunder Knochen und des Bindegewebes beiträgt.

Fluor

Fluor ist wichtig für die Zahngesundheit und die Bildung von Zahnschmelz. Quitten enthalten Fluor, das zur Kariesprävention beitragen kann.

Folsäure

Folsäure, auch als Vitamin B9 bekannt, ist essentiell für das Zellwachstum und die Entwicklung. Quitten enthalten Folsäure, die besonders für Schwangere wichtig ist.

Der Pektin-Gehalt in Quitten unterstützt die Verdauung und trägt zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Die enthaltenen Gerbsäuren und Vitamin A können bei Gicht und Arteriosklerose helfen. Aufgrund ihres hohen Kaliumgehalts können Quitten Müdigkeit und Schwächegefühle lindern.

Quitten sind wirklich ein äußerst gesundes Obst mit vielen wertvollen Nährstoffen.

Nährstoffe in Quitten Gehalt pro 100g
Vitamin C 15 mg
Zink 0,4 mg
Eisen 0,4 mg
Kupfer 0,1 mg
Mangan 0,1 mg
Fluor 1,2 µg
Folsäure 8 µg

Heilwirkung der Quittensamen

Quittenkerne sind bekannt für ihre heilende Wirkung. Sie enthalten wertvolle Schleimstoffe, die verschiedene Beschwerden lindern können. Früher wurde der “Quittenschleim” als beliebte Arznei verwendet und fand Anwendung bei einer Vielzahl von Beschwerden.

Die heilenden Eigenschaften der Quittensamen

Die Schleimstoffe in den Quittensamen haben entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften. Sie können helfen bei:

  • Wunden und Hautirritationen: Der Quittenschleim kann äußerlich auf Wunden, Verbrennungen oder spröde Haut aufgetragen werden, um die Heilung zu fördern.
  • Entzündeten Augen: Als Augenspülung kann der Quittenschleim helfen, Reizungen zu lindern.
  • Halsschmerzen: Ein Tee aus Quittensamen kann bei Halsschmerzen und Entzündungen im Halsbereich lindernd wirken.
  • Bronchitis: Der Quittenschleim kann auch bei Atemwegsbeschwerden, wie zum Beispiel Bronchitis, eine wohltuende Wirkung entfalten.
  • Magen- und Darmentzündungen: Der Schleim der Quittensamen kann die Schleimhaut im Magen- und Darmbereich schützen und bei Entzündungen lindernd wirken.

Diese heilenden Eigenschaften der Quittensamen machen sie zu einem wertvollen natürlichen Heilmittel.

Beschwerden Heilanwendung
Wunden und Hautirritationen Äußerliche Anwendung von Quittenschleim
Entzündete Augen Augenspülung mit Quittenschleim
Halsschmerzen Tee aus Quittensamen trinken
Bronchitis Quittenschleim bei Atembeschwerden
Magen- und Darmentzündungen Linderung durch Quittenschleim

Nachreifen von Quitten

Quitten können nach der Ernte noch nachreifen, wenn sie an einem kühlen Ort gelagert werden. Je länger sie nachreifen, desto intensiver wird ihr Aroma. Es ist wichtig, intakte Früchte nachreifen zu lassen und regelmäßig auf Schad- oder Faulstellen zu kontrollieren. Betroffene Früchte sollten sofort aussortiert und entsorgt werden.

Um sicherzustellen, dass Quitten optimal nachreifen, sollten sie in einem kühlen Raum gelagert werden, beispielsweise im Keller oder in einem kühlen Vorratsschrank. Die ideale Lagertemperatur liegt zwischen null und zwei Grad Celsius. Stellen Sie sicher, dass die Quitten getrennt von anderem Obst aufbewahrt werden, da ihr intensives Aroma auf andere Früchte übergehen kann.

Während des Nachreifens sollte regelmäßig kontrolliert werden, ob sich Schad- oder Faulstellen auf den Früchten entwickeln. Betroffene Früchte sollten umgehend aussortiert und entsorgt werden, um eine Ausbreitung auf andere Quitten zu verhindern. Indem Sie die Quitten regelmäßig kontrollieren, können Sie sicherstellen, dass Sie nur qualitativ hochwertige Früchte verwenden.

See also  Wie stirbt man mit Metastasen im Kopf? » Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Lagerbedingungen für Quitten

Um die optimale Lagerung von Quitten zu gewährleisten, müssen bestimmte Bedingungen beachtet werden. Hier sind einige Tipps, wie Sie Quitten richtig lagern können, um ihre Haltbarkeit zu verlängern:

  • Quitten sollten in einer gut belüfteten Umgebung gelagert werden, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Stapeln Sie Quitten nicht übereinander, sondern legen Sie sie einzeln in Körben oder Kisten, um Beschädigungen zu verhindern.
  • Die optimale Lagertemperatur für Quitten liegt zwischen null und zwei Grad Celsius. Ein kühler Keller oder ein Kühlschrank eignen sich gut für die Aufbewahrung.
  • Es ist wichtig, Quitten separat von anderem Obst zu lagern, da ihr intensives Aroma auf andere Früchte übergehen kann.
  • Während der Lagerung sollten Sie die Quitten regelmäßig auf Schad- oder Faulstellen kontrollieren und beschädigte Früchte sofort entfernen, um eine Kontamination zu verhindern.

Indem Sie die optimale Lagerbedingungen für Quitten beachten, können Sie sicherstellen, dass sie frisch und köstlich bleiben, bis Sie sie verwenden möchten.

Fazit

Quitten sind eine köstliche und gesunde Obstsorte, die vielfältig verarbeitet werden kann. Durch die richtige Ernte zur optimalen Zeit und die sachgemäße Lagerung lassen sich die Früchte lange genießen. Neben ihrem hohen Nährstoffgehalt haben Quitten auch heilende Eigenschaften, insbesondere aufgrund ihrer Schleimstoffe, die in der Naturheilkunde verwendet werden. Die Vielfalt an Sorten und Verarbeitungsmöglichkeiten macht Quitten zu einer wahren Bereicherung für den Obstgarten und die Küche.

Quitten bieten zahlreiche kulinarische Möglichkeiten, von Marmeladen und Gelees bis hin zu Kompotts und Likören. Sie können auch als natürlicher Zuckerersatz in Backwaren verwendet werden und verleihen den Gerichten einen besonderen Geschmack. Sogar die Schale der Quitten kann weiterverwertet werden, beispielsweise für selbstgemachte Lufterfrischer oder Kräutertee-Mischungen.

Obwohl Quitten eine eher anspruchsvolle Obstsorte sind, belohnen sie den Gärtner mit ihrer einzigartigen Kombination aus Geschmack und Gesundheitsvorteilen. Mit den richtigen Kenntnissen zur Ernte, Lagerung und Verarbeitung können Quitten zu vielfältigen Köstlichkeiten verarbeitet werden. Holen Sie sich diese wunderbare Frucht in Ihren Garten und entdecken Sie die Vielfalt der Quittenwelt!

FAQ

Wann sind Quitten reif?

Quitten reifen im Oktober und sollten vor dem ersten Frost geerntet werden. Reife Quitten erkennt man daran, dass sie vollständig ausgefärbt sind und ihren flaumigen Pelz verlieren.

Welche Sorten gibt es bei Quitten?

Quitten werden in zwei Sortengruppen unterteilt: Apfelquitten und Birnenquitten. Die Sortenvielfalt ist groß, vor allem im Iran und im Kaukasus.

Was sind die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Quitten?

Quitten enthalten mehr Vitamin C als Äpfel und sind reich an gesundheitsfördernden Stoffen. Der Saft aus Quittenkernen, auch als “Quittenschleim” bekannt, hat eine heilende Wirkung und kann äußerlich und innerlich angewendet werden.

Wann ist der richtige Erntezeitpunkt für Quitten?

Der richtige Erntezeitpunkt für Quitten hängt von der Sorte, der Witterung und der Verarbeitung ab. Am besten werden Quitten zu Beginn der Reife geerntet, wenn der Pektingehalt am höchsten ist.

Welche Tipps gibt es zur Ernte von Quitten?

Quitten sollten schonend geerntet werden, um Druck- und Faulstellen zu vermeiden. Reife Früchte lassen sich in der Regel leicht vom Baum abdrehen. Es ist wichtig, Quitten mit Stängel zu ernten, wenn sie gelagert werden sollen.

Wie lagert man Quitten am besten?

Quitten können nach der Ernte in einem kühlen Ort gelagert werden. Die optimale Lagertemperatur liegt zwischen null und zwei Grad Celsius. Quitten sollten getrennt von anderem Obst aufbewahrt werden.

Was kann man aus Quitten machen?

Quitten eignen sich zur Herstellung von Marmelade, Gelee, Kompott, Süßmost und Likör. Sie können auch als Zuckerersatz in Backwaren verwendet werden. Die Schale der Quitten kann getrocknet und für Lufterfrischer oder Kräutertee-Mischungen genutzt werden.

Welche gesundheitlichen Vorteile haben Quitten?

Quitten enthalten viele gesundheitsfördernde Nährstoffe wie Vitamin C, Zink, Eisen und mehr. Ihr hoher Pektin-Gehalt fördert die Verdauung und senkt den Cholesterinspiegel. Quitten können Müdigkeit und Schwächegefühle lindern.

Welche heilende Wirkung haben Quittensamen?

Quittensamen enthalten Schleimstoffe, die für ihre heilende Wirkung bekannt sind. Früher wurden sie bei Wunden, Sonnenbrand, Halsschmerzen und Magen- sowie Darmentzündungen eingesetzt.

Können Quitten nach der Ernte nachreifen?

Ja, Quitten können nach der Ernte nachreifen, wenn sie an einem kühlen Ort gelagert werden. Je länger sie nachreifen, desto intensiver wird ihr Aroma.

Wie sollten Quitten gelagert werden?

Quitten sollten in einer gut belüfteten Umgebung gelagert werden, ohne dass sie übereinander liegen. Die optimale Lagertemperatur liegt zwischen null und zwei Grad Celsius.

Was ist das Fazit zur Quittenlagerung?

Quitten sind eine köstliche und gesunde Obstsorte, die zur richtigen Zeit geerntet und sachgemäß gelagert werden sollten. Dabei sollten sie regelmäßig auf Schad- oder Faulstellen überprüft werden.