Franchise Definition » Was ist Franchising und wie funktioniert es?

By ABZV

Ein Franchise ist ein Geschäftsmodell, bei dem ein Unternehmen (der Franchisegeber) einzelnen Unternehmern (den Franchisenehmern) das Recht verkauft, bestimmte Produkte oder Dienstleistungen unter dem Markennamen des Franchisegebers zu vertreiben. Dieses Modell ermöglicht es Franchisenehmern, ein Unternehmen mit einer bereits etablierten Marke, einem bewährten Geschäftskonzept und oft auch mit einem vorgegebenen Betriebssystem zu eröffnen. Der Franchisegeber bietet in der Regel Unterstützung in Form von Schulungen, Marketing und manchmal auch bei der Finanzierung. Im Gegenzug zahlen Franchisenehmer Startgebühren sowie laufende Lizenzgebühren oder Umsatzbeteiligungen.

Das Franchise-Modell bietet Vorteile für beide Parteien. Franchisegeber können ihre Marke und ihr Geschäftskonzept mit relativ geringem Kapitaleinsatz schnell erweitern, während Franchisenehmer von der Bekanntheit und Erfahrung der Marke profitieren, was das Risiko eines Geschäftsversagens verringern kann. Allerdings gibt es auch Herausforderungen, wie die Aufrechterhaltung der Markenkonsistenz über verschiedene Franchisenehmer hinweg und die Begrenzung der unternehmerischen Freiheit der Franchisenehmer durch die Vorgaben des Franchisegebers. Trotz dieser Herausforderungen bleibt das Franchise-Modell eine beliebte Strategie für die Expansion von Unternehmen und für Unternehmer, die mit einer etablierten Marke in die Selbstständigkeit starten möchten.

See also  Suggerieren Definition » Was bedeutet das und wie wird es im Alltag angewendet?

Leave a Comment