Kindeswohlgefährdung Definition » Was bedeutet der Begriff und wie erkennt man sie?

By ABZV

Kindeswohlgefährdung bezeichnet eine Situation, in der das Wohl und die Entwicklung eines Kindes durch bestimmte Umstände oder Handlungen gefährdet sind. Dabei können verschiedene Faktoren eine Rolle spielen, wie Vernachlässigung, körperliche oder seelische Misshandlung, sexueller Missbrauch oder auch eine unzureichende Betreuung und Versorgung des Kindes. Das Ziel ist es, das Kind vor Schaden zu schützen und sicherzustellen, dass es in einer sicheren und förderlichen Umgebung aufwachsen kann. Um Kindeswohlgefährdung zu erkennen und zu verhindern, arbeiten verschiedene Institutionen wie Jugendämter, Schulen, Ärzte und Polizei eng zusammen und setzen Maßnahmen ein, um das Wohl des Kindes zu gewährleisten.

See also  Marktforschung Definition » Was ist Marktforschung und wie funktioniert sie?

Leave a Comment