Lobbyisten Definition » Was sind Lobbyisten und wie beeinflussen sie die Politik?

By ABZV

Lobbyisten sind Personen oder Gruppen, die im Auftrag von Interessengruppen oder Unternehmen versuchen, Einfluss auf politische Entscheidungsprozesse zu nehmen. Sie agieren dabei als Vermittler zwischen den Interessen ihrer Auftraggeber und den politischen Entscheidungsträgern. Ihr Ziel ist es, die politischen Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass sie den Interessen ihrer Auftraggeber dienen. Lobbyisten nutzen verschiedene Strategien, um ihre Ziele zu erreichen, wie beispielsweise das Knüpfen von Kontakten zu Politikern, das Einbringen von Expertenwissen oder das Verfassen von Positionspapieren. Dabei ist es wichtig zu betonen, dass Lobbyismus an sich nicht negativ ist, sondern ein legitimes Mittel zur Interessenvertretung in einer Demokratie darstellt. Allerdings besteht die Gefahr, dass bestimmte Interessen überproportional vertreten werden und somit die demokratische Entscheidungsfindung beeinflusst wird.

See also  Krieg Definition » Was ist Krieg und wie wird er definiert?

Leave a Comment