Nötigung Definition » Was ist Nötigung und wie wird sie rechtlich definiert?

By ABZV

Nötigung bezeichnet eine Handlung, bei der eine Person eine andere Person durch Gewalt, Drohungen oder andere Zwangsmittel dazu zwingt, etwas zu tun oder zu unterlassen, was sie eigentlich nicht tun oder lassen möchte. Dabei wird der Wille der betroffenen Person unterdrückt und ihre Freiheit eingeschränkt. Nötigung kann sowohl physische als auch psychische Gewalt beinhalten und tritt in verschiedenen Bereichen des Lebens auf, wie zum Beispiel in zwischenmenschlichen Beziehungen, am Arbeitsplatz oder im Straßenverkehr. Sie ist strafbar und wird in vielen Ländern als Vergehen oder Verbrechen eingestuft, da sie die Grundrechte und die persönliche Autonomie der betroffenen Person verletzt.

See also  Polemik Definition » Was ist Polemik und wie wird sie eingesetzt?

Leave a Comment