Prolog Definition » Einführung in die Programmiersprache Prolog

By ABZV

Prolog ist eine deklarative Programmiersprache, die auf der Logik basiert. Sie wurde in den 1970er Jahren entwickelt und ist vor allem für ihre Verwendung in der Künstlichen Intelligenz bekannt. Prolog ermöglicht es, Probleme auf eine logische Art und Weise zu formulieren, indem man Fakten und Regeln definiert. Anhand dieser Definitionen kann dann eine Anfrage gestellt werden, die vom Prolog-Interpreter gelöst wird. Dabei wird eine Lösung gesucht, die alle gegebenen Bedingungen erfüllt. Prolog zeichnet sich durch seine Einfachheit und seine Fähigkeit aus, komplexe Probleme zu lösen, indem es die Logik und das Inferenzieren nutzt. Es wird oft in Bereichen wie der Expertensysteme, der natürlichen Sprachverarbeitung und der Datenbankabfrage eingesetzt.

See also  Evolution Definition » Was ist Evolution und wie funktioniert sie?

Leave a Comment