Reziprozität Definition » Was bedeutet der Begriff in der Psychologie?

By ABZV

Reziprozität bezeichnet das Prinzip des gegenseitigen Gebens und Nehmens in zwischenmenschlichen Beziehungen. Es beruht auf der Idee, dass eine Handlung oder ein Gefallen erwidert werden sollte, um ein Gleichgewicht herzustellen. Reziprozität ist ein grundlegendes soziales Prinzip, das in vielen Kulturen und Gesellschaften verankert ist. Es fördert den Zusammenhalt und das Vertrauen zwischen Menschen, da es eine Art informellen Vertrag darstellt, bei dem beide Seiten von der Beziehung profitieren. Reziprozität kann in verschiedenen Formen auftreten, wie zum Beispiel im Austausch von Geschenken, Dienstleistungen oder Gefälligkeiten. Es ist ein wichtiger Aspekt des sozialen Zusammenlebens und trägt zur Stärkung von Beziehungen und zur Schaffung eines harmonischen Miteinanders bei.

See also  Armut Definition » Was bedeutet Armut und wie wird sie definiert?

Leave a Comment